Lange Nacht der Kirchen in Hannover am 7. September

Nachricht Hannover, 07. September 2018

„FreiRäume“ – so lautet das Thema der diesjährigen Langen Nacht der Kirchen. Von FreiRäumen über FreiTöne und FreiStimmen zu FreiTräumen spannt sich der Bogen in den Hunderten von Programmpunkten.

Meditation und Musik-Poesie, Kunst und Kabarett, Theater und Tanz, Lyrik und Lichterkirche, Friedensgebete und Flüchtlingsband, Offenes Singen und Poetry-Slam – das ist nur eine kleine Auswahl von Stichworten aus dem 72-seitigen Programm für die Lange Nacht der Kirchen in Hannover.

Die inzwischen neunte Ausgabe dieses beliebten Panoramas kirchlichen Lebens und Erlebens in und um Hannover beginnt um 18 Uhr an 66 Orten: in Kirchen und Kapellen, Gemeindezentren und Einrichtungen der christlichen Religionen Hannovers.

Bewusst werden die Menschen eingeladen, durch das Programm der Langen Nacht zu flanieren, sich treiben zu lassen, zu entdecken, zu verweilen, weiterzuziehen. Kirche wird mit allen Sinnen erfahrbar und erlebbar.

Das Programm wird Ende Juli an die Kirchengemeinden ausgeliefert und ist in Kürze im Internet unter www.lange-nacht-der-kirchen.de zu finden (siehe auch der Download-Link in der rechten Randspalte).

Insa Becker-Wook

http://lange-nacht-der-kirchen.de/

Programm

Das Programm zur Langen Nacht der Kirchen können Sie hier herunterladen.