Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Nachricht 31. Mai 2022

Wie kann ich helfen und wo kommt Hilfe wirklich an?

Menschen auf der Flucht aus der Ukraine, Diakonie Katastrophenhilfe. Foto: Frank Schultze

Die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine beschäftigen uns alle. Erschütternd und erschreckend sehen wir das Leid und die Trauer vieler Ukrainerinnen und Ukranier. Viele Menschen suchen Trost und Unterstützung im Gebet und in Gottesdiensten, die jetzt in vielen Gemeinden als Friedenandachten angeboten werden.

Und es stellt sich für viele die Frage: Was können wir tun?  Das Engagement und die Hilfsangebote aus den Kirchengemeinden und der Stadtgesellschaft sind überwältigend. Der Stadtkirchenverband Hannover und das Diakonische Werk Hannover sind Kooperationspartner des Ukrainischen Vereins und im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort.

Eine größere Darstellung steht rechts zum Download bereit.

Die erste Hilfe der Unterbringung und der Betreuung ist in der Verantwortung der Kommunen. Der Stadtkirchenverband Hannover und das Diakonische Werk Hannover möchten den ukrainischen Geflüchteten, zumeist Frauen und Kindern, Begegnung und Austausch innerhalb der eigenen Gemeinschaft ermöglichen, in ihrer Muttersprache und bei weitgehender Selbstorganisation. Ehren- und hauptamtliche Tätige aus Kirche und Diakonie begleiten diese Begegnungsräume. Angeboten werden Orte zum Ankommen, Ausruhen und Austauschen. Es sollen aber auch Kommunikationsmöglichkeiten geschaffen werden, Gemeinschaft erlebt, Kinderbetreuung ermöglicht, Lernräume eingerichtet und Sprachkurse vermittelt werden. 

Spendenkonto des Stadtkirchenverband Hannover

Der Stadtkirchenverband Hannover koordiniert gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Hannover und dem ukrainischen Verein in Niedersachsen e.V. Spendenprojekte vor Ort, damit Hilfe da ankommt, wo sie aktuell dringend benötigt wird.

Spendenkonto:
Ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover
Evangelische Bank eG
IBAN      DE50 5206 0410 7001 0001 01
BIC        GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Ukraine-Hilfe


 

Sprechen Sie uns gerne an!

Kontakt: Referat für Öffentlichkeitsarbeit

Insa Becker-Wook

Pressesprecherin

Krieg in der Ukraine – Infos des Kirchenkreis Burgdorf

Der Kirchenkreis Burgdorf hat Links zu Stellungnahmen, Möglichkeiten zu helfen und zur Andachtsgestaltung zusammengestellt.

Weitere Infos

Spendenmöglichkeiten der Diakonie-Katastrophenhilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe ruft zu Spenden auf:
Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin,
Evangelische Bank,
IBAN:
DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Direkt zur Spende

Benefizkonzert in der List

Die Lister Johannes- und Matthäus Kirchengemeinden laden am Samstag, den 2. April um 18:30 Uhr zu einem Benefizkonzert für die Ukraine ein. Zudem trifft sich die Gemeinde täglich von Montag bis Samstag um 18 Uhr an der Kirche zu einem Friedens- und Zufluchtsgebet.
 
Direkt zur Pressemitteilung

Konzert für den Frieden

Der Knabenchor Hannover und die Hannoversche Hofkapelle unter der Leitung von Jörg Breiding laden am Dienstag, den 29. März um 18 Uhr zu dem „Konzert für den Frieden“ in die Marktkirche ein. 

Direkt zur Pressemitteilung
Foto: Pixabay

Benefizkonzert in der Christuskirche

Zur Unterstützung der Geflüchteten aus der Ukraine veranstaltet das MiSo-Netzwerk Hannover am Freitag, den 25. März um 18.30 Uhr ein Benefizkonzert in der Christuskirche.

Direkt zur Pressemitteilung

Benefizkonzert „Kinder für Kinder“

Die Jakobi-Kirchengemeinde lädt am Freitag, den 25. März um 18 Uhr zu dem Benefizkonzert „Kinder für Kinder“ in die Jakobikirche ein. Es musizieren Kinder des Institutes zur Früh-Förderung musikalischer Hochbegabter der Hochschule für Musik, Theater und Medien und der Kinderchor der Niedersächsischen Staatsoper unter der Leitung von Tatjana Bergh.

Direkt zur Pressemitteilung
Foto: Severine Bunzel

Kundgebung „Frieden für die Ukraine und die Welt“

Die Landeshauptstadt Hannover lädt zur Kundgebung „Frieden für die Ukraine und die Welt“ für Sonntag, denn 13. März um 18.30 Uhr an und in die Aegidienkirche ein.

Direkt zur Pressemitteilung
Foto: Ulrich Seiler / CC BY 3.0

Benefizkonzert „Noten gegen Not“

Zugunsten der Diakonie Katastrophenhilfe organisieren der Stadtjugenddienst des ev.-luth. Stadtkirchenverbandes Hannover und die Stiftung Stephansstift der Dachstiftung Diakonie gemeinsam am 12. März ab 18 Uhr ein Konzert in der Jugendkirche.

Direkt zur Pressemitteilung
Marktkirche, Foto: Nina Chemaitis

Benefizkonzert gegen den Krieg

Zu einem Benefizkonzert für die Ukraine hat die Marktkirchengemeinde in Kooperation mit Musizierenden aus der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover am Dienstag, den 1. März um 18 Uhr in ihre Kirche eingeladen.

Direkt zur Pressemitteilung
Foto: Fabian Gartmann

Lichter für den Frieden

Zu einem interreligiösen Friedensgebet mit dem Rat der Religionen hat der Stadtkirchenverband Hannover in die Marktkirche eingeladen. Mehr als 350 Menschen besuchten den Gottesdienst. Zu der anschließenden Kundgebung auf dem Marktplatz in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover, der Region Hannover, dem Bündnis ‚bunt statt braun‘, dem Landesverband der jüdischen Gemeinden von Niedersachsen und dem Landesverband der israelitischen Kultusgemeinden von Niedersachsen sowie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen kamen etwa 1500 Menschen aus der Stadt und Region Hannover  zusammen.

Direkt zur Pressemitteilung
Foto: Fabian Gartmann

Aktuelles

Weitere Informationen zu Benefizkonzerten, Kundgebungen und Texten zur aktuellen Krisensituation in der Ukraine finden Sie in unserem Bereich "Aktuelles".

Weitere Informationen unter "Aktuelles"