Aktives Alter und Ruhestand

Die Älteren in unserem Land sind jung genug, um zu reisen, sich zu bilden, um sich Lebensträume zu erfüllen, neue Familien zu gründen. Aber auch jung genug, um sich ehrenamtlich zu engagieren, um ihre Kinder und Enkelkinder zu unterstützen – in vielen Fällen auch finanziell – und um den Hochaltrigen, ihren Eltern, zu helfen. An manchen Tagen ist das Glas des Lebens halb voll und an anderen dagegen nur halb leer. Alter bedeutet Verlust, aber auch Gewinn. Alter ist Trauer und Freude. Alter ist alles.

Seniorenarbeit und Ehrenamt

Die Seniorenarbeit nimmt vielfältige Formen an und steht unterschiedlichen Zielgruppen Älterer offen. Dabei gibt es "die Alten" als einheitliche Gruppe nicht. Altern ist ein individueller Prozess.

Deshalb ist es wichtig, Angebote zu entwickeln, die die verschiedenen Lebenslagen, Lebensphasen und Bedürfnissen berücksichtigen, den älter werdenden Menschen in seiner Gänze betrachten und dabei seine Kompetenzen und Fähigkeiten einbeziehen.

Großelterndienst

Wenn Anneliese an der Wohnungstür klingelt, freut sich die siebenjährige Miriam schon auf ein paar schöne Stunden. Anneliese ist eine von derzeit über 100 ehrenamtlichen Wunschomas im Großelterndienst. 

Großelterndienst