Attraktiver Arbeitgeber

Foto: Yeh Xintong, Unsplash.com

Rund 1.900 Mitarbeitende sind in den Kindertagesstätten, Einrichtungen und Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hannover beschäftigt. Sie alle profitieren von der großen Gemeinschaft, sicheren Arbeitsplätzen und attraktiven Zusatzleistungen.

Für alle angestellten Beschäftigten, Auszubildenden und Praktikant*innen des Kirchenkreises Hannover oder einer der zugehörigen Kirchengemeinden besteht die Möglichkeit, das Deutschlandticket als Jobticket zu nutzen. Beamt*innen (Pastor*innen u.a.) sind von diesem Angebot leider ausgenommen.

Das Deutschlandticket als Jobticket wird den Mitarbeitenden zum Preis von derzeit 30,40 € angeboten. Es muss in der Abteilung Personalservice des Kirchenamtes beantragt werden; die Kosten werden nachträglich vom Entgelt einbehalten. Der Differenzbetrag zum regulären Preis des Deutschlandtickets (z.Zt. 49,00 €) wird über Zuschüsse des Kirchenkreises, der GVH und der Region Hannover ausgeglichen.

Was ist konkret zu tun?

  • Beantragen Sie Ihr Jobticket über unser Online-Formular. Das Formular muss am Ende digital auf dem Touchscreen Ihres Mobilgerätes oder mit dem Mauszeiger unterschrieben werden. In dem Formular ist auch die 7-stellige Personal-Nummer einzutragen, die Sie oben links auf Ihrer monatlichen Gehaltsabrechnung finden.
    Antrag Jobticket
  • Lesen Sie sich unsere Vereinbarung durch und unterzeichnen Sie sie in gleicher Weise.
    Vereinbarung zum Jobticket

Formular und Vereinbarung müssen spätestens bis zum 3. des Monats vor Beginn der Gültigkeit abgeschickt werden (Beispiel: Beginn des Abos ab 1. April --> Beantragung bis zum 3. März). Nach diesem Zeitpunkt gestellte Anträge können nicht mehr für den Folgemonat berücksichtigt werden.

Die in den Unterlagen enthaltenen Informationen werden an die GVH weitergeleitet. Von dort wird dann veranlasst, dass Sie mit der von Ihnen auf Ihrem Smartphone installierten GVH-App zum Beginn des Abonnements das Jobticket nutzen können. Bestehende andere Deutschlandtickets müssen von Ihnen rechtzeitig vorher gekündigt werden. Hier in der Präsentation finden Sie eine Anleitung, wie Sie das Jobticket in der GVH-App aktivieren.
Anleitung "9 Steps to App"

Bei Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns:
jobticket.kk-h@evlka.de

Alle Mitarbeitenden im Bereich des Kirchenkreises Hannover haben die Möglichkeit, im Rahmen einer Entgeltumwandlung bis zu zwei Diensträder zu erhalten. Dazu wurde mit dem Leasinggeber mein-dienstrad.de ein Rahmenvertrag abgeschlossen, der die gesamte Abwicklung umfasst. Der genaue Ablauf ist in einer Präsentation und einem Video erklärt:

Präsentation für Mitarbeitende
Erklär-Video für Mitarbeitende

Auf der Internetseite www.mein-dienstrad.de ist zunächst eine Registrierung über den Reiter "Anmelden" nötig. Für die Registrierung geben Sie den Partnercode KKHANN sowie Ihre 7-stellige Personalnummer ein. Diese finden Sie in Ihrer Gehaltsmitteilung oben links. Nach der erneuten Anmeldung sind auf den Seiten von mein-dienstrad.de alle auf die Mitarbeitenden des Kirchenkreises Hannover angepassten Informationen zugänglich. Die Bestellung eines Wunschrades bei einem Fahrradfachhändler der eigenen Wahl ist damit eröffnet. Die Registrierung selbst ist unabhängig davon, ob tatsächlich auch ein Dienstrad bestellt wird.

Alle Fragen zum Dienstrad können direkt mit den Ansprechpartnern von mein-dienstrad.de geklärt werden.

mein-dienstrad.de
Staulinie 14 – 15 · 26122 Oldenburg
Tel.: 0441 55 977 977
customercare@baronmobil.com
www.mein-dienstrad.de 

Die Mitarbeitendenvertretung und die Mitarbeitenden des Kirchenamtes können bei Fragen der konkreten Abwicklung keine Beratung und Unterstützung leisten.

Bitte beachten Sie: Angestellte Mitarbeitende aus unseren Kirchengemeinden nehmen vor der Bestellung eines Dienstrades bitte Kontakt zur Dienstradbeauftragten des Kirchenkreises auf, um den jeweiligen Kirchenvorstand als zuständigen Anstellungsträger mit einzubinden.
dienstrad.kk-h@evlka.de

Alle angestellten Mitarbeitenden des Kirchenkreises Hannover werden grundsätzlich in der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse (KZVK) angemeldet und erwerben so einen Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge, die die staatliche Rente ergänzt. Über die Höhe der erworbenen Ansprüche erhalten Sie einmal jährlich eine Mitteilung.
Nähere Informationen finden Sie auf der Website der KZVK mit Sitz in Detmold.

www.kzvk-hannover.de

Für eine kleine sportliche Partie in der Mittagspause steht im Kirchenamt ein Tischtennis-Raum zur Verfügung. Foto: Clemens Buchwald